Dienstag, 30. August 2016

Mal ausprobiert ...

... habe ich eine andere Methode ein Faced Binding (unsichtbare Randeinfassung) anzunähen:


Sonntag ist mir die "Simply Kreativ Patchwork" 
in den Einkaufskorb gehüpft - 
warum auch immer. ;-)

Bisher habe ich meine Faced Bindings nach Karins Anleitung genäht.
In dieser Zeitschrift erklärt Holly DeGroot wie sie es macht - 
war ja schon beim lesen skeptisch -
aber warum nicht mal probieren!?!


Warum der Saum der vier Streifen zweimal eingeschlagen/umgebügelt wird - 
erschließt sich mir nicht - 
mache ich ja nicht mal bei Jeans!?!
Diese überlappenden Streifen werden aufgesteckt und 
dann die Naht für die Briefecke auf beiden Streifen eingezeichnet 
und die vier Streifen zu einer Art Rahmen zusammen genäht.


Die Nahtzugaben werden dann zurück geschnitten, auseinander gebügelt ...


... und aufgesteckt ...


angenäht ...


Ecken gekappt und gewendet.



Dieser Jubilämsausgabe lag sogar ein Eckenformer bei -
aber ich bekam sie nicht so schön eckig ... 
mag an der zusätzlichen Naht und dem Mehrstoff in der Ecke liegen!?


Hinten wird wie sonst auch das Binding mit der Hand angenäht.


Das schaut ja von hinten netter aus mit den Briefecken - ...
(zum Vergleich mein Tischläufer)


... mir ist jedoch die Vorderseite wichtiger und scharfe Ecken.
Mein Fazit: Ich nähe meine Faced Bindings weiter nach Karin Dunkelgods Methode -
die ist einfacher und schneller!
Anleitung hier:

Freitag, 26. August 2016

Crosscut-Quilt


 Ich konnte mich nicht länger dagegen wehren - 
ich musste den einfach nähen! ;-))

Und dann lagen noch petrolfarbene Stoffe und das Stoffabo rum ...


Anleitung findet ihr hier:

Schaut euch auch unbedingt die fertigen Quilts an - einfach genial das Muster -
z.B. hier:


 Tischläufer oder ...


... Wandbehang?


40 x 167 cm
Batiks, handgefaerbte und PW-Stoffe
Baumwollvlies
Faced Binding
gesteppt mit der Maschine


Wandbehang!

Für meine 7 Sachen ...




... habe ich mir mal ein neues RV-Täschchen genäht.




Weil es im näheren Umfeld keinen Stoff mit Kreuzen oder Dreiecken gab -
habe ich die selbst auf das grobe Leinen gestickt.

"Grüne Installation 3" oder Geschenkpapier im Outdoor-Test

29-07-2016

Meine Idee war das ja nicht, dort ein eingepacktes Buch hinzulegen!

Jedoch machte es sich dort dekomässig gar nicht so schlecht -
also gleich mal getestet wie gut sich Geschenkpapier
 bei dem verregneten Sommer so macht.

04-08-2016

Nach einer Woche sah das noch recht gut aus 
(hatte fast jeden Tag geregnet) -
etwas blasser in der Farbe!
So langsam schaute das alte Buch -
dem schon Seiten entnommen wurden für Faltsterne -
durchs Papier. 

23-08-2016
Nach 4 Wochen sah es dann so aus - bereits im Auflösungsprozess  -

Scheinbar sind auch ein paar Schnecken drüber gekrochen ... 
Das Band allerdings noch erstaunlich gut in Form und Farbe.


Schon recht mitgenommen!
Aber wer es dann über Nacht mitgenommen hat ???


Aso ein neues altes Buch eingepackt und wieder ...


... auf die Mauer gelegt - 
mal schauen wie das so durch den Spätsommer kommt! ;-)
Ich setze ja gern mal grüne Dinge draußen aus! ;-))

Müsste eigentlich mal schauen was meine "Grüne Installation 2"  macht ...

Dienstag, 23. August 2016

Zwei Babynester


 Da das zweite Mädchen letzte Nacht geschlüpft ist -
kann ich euch ja diese Babynester endlich zeigen.



"Så älskad från första stund ..."

"So geliebt vom ersten Moment an ..."


Ich fand sie auf Pinterest samt Anleitung
und habe sie für die neuen Enkelmädchen meiner Freundin genäht.

  
Die Kordelenden haben ich mit Filzknüddel benäht.


Man/frau kann sie mit Flauschseite oder Stoffseite nach oben verwenden.


Unten geöffnet dienen sie auch als Wickelunterlage.

Donnerstag, 18. August 2016

Das gute alte Häkelnetz ...


 ... hat aus diesem bunten Polygarn und


 ... Gesellschaft bekommen.

  
Bei der Gelegenheit wurde dann auch gleich mal diese Rest-Eulen mit
Augen versehen.


Und auch die "Schere" von Karin Ursula B.
(hatte sie uns allen an einem Modern-Quilting-Day gegeben) ...


... ist vernäht zu einem "Sammelkissen" für gebrauchte Maschinennadeln.
Das Sticken hätte ich etwas besser machen müssen - aber nun bleibt das so!
Endlich fliegen die nicht mehr so rum und 
ich kann jetzt - ohne Lupe - sehen was das für eine Nadel ist! :-))
Angelika hat ihre Schere auch vernäht:

Sonntag, 14. August 2016

Meine Kniedecke ist fertig!



Genäht aus 
225 Quadraten a 10 cm japanischen Webstoff -
Rückseite Coralfleece -
innen Vlies aus Polyester
gesteppt mit dem Obertransportfuss.


130 x 130 cm


Da ich das Muster randlos am Schönsten finde - 
hatte ich da so meine Probleme mit dem Rückseitenflausch.


Die Idee ein Faced Binding mit Plüsch zu machen 
ist nicht unbedingt zu empfehlen ...


 Das gibt durch das Absteppen am Rand doch einen eher "wurstigen" Rand -
 nächstes Mal mache ich das lieber mit dünnem BW-Stoff!


Jetzt muss mindestens 14 Tage staubsaugen
bis ich all die Flusen wieder weg habe ...